So, 16. Apr 06:00 Uhr Osternacht / 10:00 Uhr Festgottesdienst

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten am Ostersonntag

06:00 Uhr in Ostritz und Dittelsdorf
mit Osterfeuer: Jesus, das Licht der Welt!

DAS OSTERFEUER
In der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag zünden viele Gemeinden große Osterfeuer an. Niemand kann sicher sagen, ob es diesen Brauch in Mitteleuropa schon gab, bevor das Christentum hierherkam, doch es ist durchaus wahrscheinlich. Denn vermutlich gab es bereits den Brauch, den Winter und die Dunkelheit durch Feuer zu vertreiben. Als sich das Christentum in Europa verbreitete, wurden die Feuer umgedeutet: Der Feuerschein ist nun ein Zeichen für den lebenden Jesus Christus. In der Nacht vor Ostern entzündet der Pfarrer in christlichen Gemeinden eine große neue „Osterkerze“. Manchmal wird sie an einem Osterfeuer angezündet und dann in die Kirche getragen. Es gibt immer nur eine Osterkerze pro Kirche. Sie wird ein Jahr lang in jedem Gottesdienst wieder angezündet. Die Kerze soll ein Zeichen für das Licht des Ostermorgens sein, an dem Jesus Christus auferstand. Frank Muchlinsky
(http://aktuell.gemeindebrief.evangelisch.de)
2017_04_16_Ostersonntag

10:00 Uhr Festgottesdienst in Leuba und Oberseifersdorf

DIE AUFERSTEHUNG
Am Ostersonntag feiern wir Christen die Auferstehung unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus. Wäre Jesus nicht wirklich auferstanden, dann wären wir die „elendesten unter allen Menschen“ (1Kor 15,19), weil wir etwas für wahr halten würden, was in Wirklichkeit anders ist. „Nun aber ist Christus auferweckt von den Toten“ (1Kor 15,20) und wir freuen uns darüber, weil wir wissen: Jesus lebt!
Das muss gefeiert werden, feiern Sie mit uns!
Pfr. M. Wappler

Print Friendly, PDF & Email