Mi, 20. Nov 10:00 Buß- und Bettag-Gottesdienst (Hirschfelde)

Buß und Bettag – Besinnung und Umkehr

Immer wieder; am besten täglich, aber mindestens einmal im Jahr sollte es schon sein. „Gewissensprüfung“ hieß das früher. Heute nennt man das nicht mehr so – aber nötig ist es nach wie vor. Zur eigenen Seelenpflege übrigens. Wie mit dem geliebten Fahrzeug in der Autowaschanlage … Innerhalb eines Tages, eines Jahres sammelt sich eine ganze Menge an. Manches verkrustet, anderes verhärtet, so manches wird achtlos liegen gelassen. Mal wieder nicht eingelöst, was versprochen. Mal wieder aggressiver reagiert als vorgenommen. Mal wieder geschwiegen, wo Worte vonnöten gewesen wären. Mal wieder … immer wieder. Ich mache Fehler, ich bin Mensch. Aber ich muss nicht bei den Fehlern stehen bleiben. Aus Fehlern kann man lernen. Hinschauen. Erkennen. Umkehren. Vergeben. Neu beginnen. Das klingt einfach, braucht aber Zeit. Die Frage ist nur, ob Ihnen Ihre Seele diese Zeit wert ist. In die Autowaschanlage fahren Sie ja auch häufiger, oder?

Nyree Heckmann (Gemeindebrief.de, 2006/06)

print