Schulanfangsgottesdienst: Sa, 22.08. 10:30 Uhr Hirschfelde

2015_Einladung_SchulanfangsgottesdienstLieber Schulanfänger,
für deinen Schulanfang wünschen wir dir alles Gute, Gottes Segen und viel Freude an allen neuen Herausforderungen! Du und deine Eltern, ihr seid herzlich zur Andacht eingeladen, um diesen neuen Lebensabschnitt mit Gottes Beistand zu beginnen und sich unter seinen Schirm zu stellen, wie es heißt im Psalm 91 „Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, der spricht zu dem HERRN: Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe.“
Herzliche Grüße und auf euer Kommen freuen sich,
Pfarrer Martin Wappler und Frau Gudrun Welzel

KlangBild: Knabenchor Dresden 04. Juli 2015

2015KnabenChorDresden1971 von Manfred Winter gegründet und 1998 von Matthias Jung übernommen sowie dem Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden e.V. angegliedert, bereichert der Dresdner Knabenchor die große Chortradition Sachsens. In ihm wirken heute etwa 100 Knaben und junge Männer im Alter zwischen 5 und 35 Jahren, die in unterschiedlichen Chorgruppen musizieren. Das Repertoire spannt einen Bogen von geistlicher und weltlicher Vokalmusik des 16.Jahrhunderts bis hin zur Unterhaltungsmusik der heutigen Zeit.

Mehrfach war der Knabenchor Dresden Gast renommierter Musikfestspiele. Beim 58. Musikfestival für die Jugend 2010 in Neerpelt (Belgien) errang er einen ersten Preis mit Auszeichnung.

Details siehe: http://www.klangbild-konzerte.de/
und http://knabenchor-dresden.org/

Familien- und Gemeindetag 28. Juni 2015

Kirche lebt?!2015_Gemeindefest_Flyer_KircheLEBT
Herzliche Einladung zu unserem Gemeinde- und Familientag am 28. Juni 2015 dieses Jahr in Dittelsdorf. „Kirche lebt?“ scheint uns zunächst das Thema kritisch anzufragen, doch das Ausrufezeichen belegt dann doch, Gott sei Dank, ja, „Kirche lebt!“. Und so freuen wir uns auf einen bunten, sonnigen und lebendigen gemeinsamen Festtag: 10:30 Uhr beginnt der Familiengottesdienst mit anschließendem Mittagessen und Kinderprogramm. 13:00 Uhr soll es unter anderen um „Visionen“ Kirche Dittelsdorf gehen, wozu auch die Architektin Fr. Kohla eingeladen ist und nach dem Kaffeetrinken findet 15:30 Uhr ein gemeinsamer Abschluss statt. Lassen Sie sich einladen und bringen Sie Ihre Freunde und Bekannten mit!

 

KlangBild Oberseifersdorf 06. Juni 2015

2015Klangbild01

Harry’s Freilach aus Berlin spielt hauptsächlich Klezmermusik. Diese Musik ist im Ostjudentum entstanden und von osteuropäischen und orientalischen Harmonien und Rhythmen beeinflußt.

Die Melodien sind freudig und tänzerisch, melancholisch-versonnen oder tragisch-expressiv, manchmal feierlich, manchmal wüsten-wild, immer jedoch von einer besonderen Intensität.

Details siehe: http://www.klangbild-konzerte.de/

1. Familienwanderung am Pfingstmontag

2015_Mai_FamilienwanderungLiebe Familien, hiermit laden wir ganz herzlich zu einem kleinen Spaziergang ein, um sich ungezwungen etwas näher kennenzulernen. Direkt nach dem Regionalgottesdienst am Pfingstmontag 10:00 Uhr in Oberseifersdorf wollen wir mit allen Interessierten eine familienfreundliche Rundwanderung über den Schanzberg starten. Unterwegs ist ein Mittagessen/Picknick geplant (jeder bringt etwas mit). Auf der Rücktour geht es am Spiel- und Sportplatz vorbei, wo sich die Kinder noch einmal austoben können. 15:00 Uhr soll dann im Pfarrgarten Oberseifersdorf ein abschließendes Kaffeetrinken stattfinden. Kommen Sie einfach mit, wir würden uns sehr freuen! Eine kurze Mail (Martin.Wappler@evlks.de) oder ein Anruf (03583/6963190) hilft uns bei der Organisation.
Bis dahin, Familie Martin & Kristina Wappler

Himmelfahrtsgottesdienst 14. Mai 2015

Endlose Getreidefelder bei Stolpen, SachsenHerzliche Einladung zum Himmelfahrtsgottesdiest am 14. Mai 2015 um 14:00 Uhr mit den Bläsern. Dieses Jahr leider nicht am Buchberg, da der Waldweg aufgrund von Sturmschäden noch nicht sicher passierbar ist, sondern diesmal hinter der Kirche Dittelsdorf auf dem Friedhofsgelände!

Bibelwoche in Hirschfelde 23.-29. März 2015

19.30 Uhr im Pfarrhaus Hirschfelde

201503BibelwocheHirschfeldeMöchten Sie die frühe Kirche und den Apostel Paulus erfahren? Dann sind Sie beim Brief des Apostels an die Christen in Galatien genau richtig: Dieses Schreiben erlaubt uns einen Einblick in die Situation des dritten Jahrzehnts nach Ostern (ca. 52-56 n. Chr.). Es ist die Zeit der großen Weichenstellungen. Unzählige Fragen brachen auf und es entstand Klärungsbedarf, Fragen die der Apostel in seinen Briefen behandelt und die bis heute für uns und unser Gemeindeleben wichtig sind. Der Galaterbrief ist ein sehr ehrliches Wort, das wir Christen heute immer wieder als Anfrage und Ermutigung lesen sollten. Lassen Sie sich überraschen, welche Fragen, Wege und Antworten uns im Brief an die Galater aufgezeigt werden.

Montag Galater 1,1-24 Der Wahrheit verpflichtet (Fr. Menzel)
Dienstag Galater 2,1-21 Zur Rede gestellt (Pfr. Schädlich)
Mittwoch Galater 3,1-18 Vom Fluch befreit (Hr. Bergs)
Donnerstag Galater 3,19-4,7 Als Kind geliebt (Pfr. Wappler)
Freitag Galater 4,8-31 Vom Rückfall bedroht
Sonntag 10 Uhr Abschlussgottesdienst mit Abendmahl
und Vorstellung der Konfirmanden
Galater 6,1-18 Gemeinsam engagiert

Weltgebetstag 2015

Begreift ihr meine Liebe

20150302WeltgebetstagDerFrauenFrauen von den Bahamas haben in diesem Jahr die Weltgebetstagsordnung erstellt und das oben genannte Thema dazu ausgesucht. Es geht dabei darum, karibische Gelassenheit, Tauchparadiese und Traumstrände kennen zu lernen, aber auch wirtschaftliche Abhängigkeit vom Tourismus, gesellschaftliche Notlagen durch Krankheiten, Perspektivlosigkeit und die hohe Verbreitung von Gewalt gegen Mädchen und Frauen.
Die Lesung Johannes 13, 1-17 und die Symbolhandlung „Fußwaschung“ zeigen uns, wie „betendes Handeln“ zum Besseren verändern kann. Auch wir in siebenKIRCHEN wollen gemeinsam mit Frauen und Mädchen der Welt diesen Tag feiern und dabei auch Rezepte aus diesem Land probieren.
Wir laden herzlich ein am 6. März 2015:
14.30 Uhr in Oberseifersdorf im Pfarrhaus
19.30 Uhr in Ostritz im evang. Gemeindehaus
19.30 Uhr in Schlegel im Gemeindehaus
Wir freuen uns auf Sie! Helga Frischke
(Text aus dem Hahnenschrei)