Strukturreform: Einladung zu Informationsabenden

Folgendes Schreiben aus der Suptur:

kblogoLiebe Schwestern und Brüder,

im Oktober [2016] hat die Kirchenleitung unserer Landeskirche das Strukturpapier „Kirche mit Hoffnung in Sachsen“ beschlossen und veröffentlicht. Sie finden den Wortlaut im Internet: hier. Dieses Strukturpapier benennt Grund und Wege zur Strukturreform, die ab Januar 2019 in allen Kirchenbezirken beginnt. Der demographische Wandel lässt unsere Kirchgemeinden und die Landeskirche nicht unberührt. So werden wir im Jahr 2040 in unserem Kirchenbezirk nicht mehr 29.200 evangelisch-lutherische Christen sein, sondern nur noch 12.200. Und so müssen wir miteinander Schwerpunkte bedenken und Strukturen schaffen, mit und in denen wir in den kommenden Jahren und Jahrzehnten hier in der Oberlausitz mutig, fröhlich und mit Gottvertrauen unseren Glauben leben und weitergeben. Wir müssen also schon jetzt an die Gemeinde und Kirche der Zukunft denken, in der unsere Kinder und Enkel mitarbeiten werden. Das ist wirklich eine Herausforderung – und wir müssen diese Herausforderung annehmen und das Beste für die Gemeinden und für unsere Landeskirche suchen.

Sicher sind die Zahlen der Gemeindeglieder-Prognose der Anlass zu unserem Nachdenken über andere – auch größere – Strukturen. Wir wollen aber zuallererst darauf schauen, welch wunderbaren Grund wir alle in unserem Glauben und mit unserer Kirche haben: Jesus Christus. Er bleibt beständig bei uns, auch wenn sich Strukturen und Aufgaben ändern werden. Das sollte uns Kraft und Mut geben!

Die ephoralen Mitarbeiter laden Sie herzlich zu einem Informationsabend an drei Orten unseres Kirchenbezirkes ein. Die Information über den möglichen Weg zur Bildung von Regionen ist an jedem Abend identisch. Sie können also den Termin und den Ort so auswählen, wie es für Sie zeitlich gut passt. Im Anschluss an die Vorstellung der Arbeitsergebnisse des Strukturausschusses des Kirchenbezirksvorstandes werden wir uns Zeit nehmen zum Gespräch miteinander.

  • 31. Januar 2017 im Lutherhof Neugersdorf
  • 2. Februar 2017 im Kirchgemeindesaal Zittau (Pfarrstraße 14)
  • 9. Februar 2017 im Diakonatssaal Löbau (Johannisstraße 1-3)
  • jeweils von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

Wir freuen uns auf Sie!

In der Verbundenheit unseres Glaubens grüße ich Sie herzlich Ihre Superintendentin Antje Pech

So, 06. bis 16. Nov Friedesdekade Kriegsspuren (Ostritz)

2016_11_06_friedensdekade_kriegsspuren

„KRIEGSSPUREN“, so das Motto der diesjährigen Ökumenischen FriedensDekade, sind nicht nur das, was ein Krieg hinterlässt; Kriegsspuren sind auch die abschüssigen Bahnen, die zu ihm führen, wie Waffenlieferungen und Aufrüstung. Und vor den Schüssen kommen die Worte. Dem Kriegsausbruch gehen Drohungen voraus, die Ultimaten, die Bilder vom Feind.

Die diesjährige FriedensDekade wird von den beiden Bibelstellen Jesaja 59, 1 .2.8.9.21 und Matthäus 10, 26- 28 begleitet. Wir wollen auch in diesem Jahr in Friedensgebeten, Gottesdiensten und Filmabend über das Thema nachdenken. Am Anfang und am Ende der FriedensDekade steht ein Gottesdienst, der jeweils um 19:00 Uhr beginnt. Alle Informationen zu den einzelnen Abenden finden Sie auf den Plakaten und in den Schaukästen.

Ökumenischer Hauskreis Ostritz, Hans Herbig

So, 23. Okt 17:00 Uhr Posaunenkonzert (Dittelsdorf)

Herzliche Einladung
zu einem außerordentlichen Posaunenkonzert
unter anderem mit Uschi und Andreas Guder
in der Dittelsdorfer Matthäus Kirche
am 23.10.2016
um 17:00 Uhr
Eintritt frei!
2016_10_23_posaunenkonzert_dittelsdorfEs wird um eine kleine oder große Spende für die Dachsanierung unserer Kirche gebeten.
Danke an alle Geber und Spender.

 

September 2016: Erntedank

Auch dieses Jahr sind wir Gott wieder dafür dankbar, dass Er uns in den vergangenen Monaten versorgt und die Sonne scheinen und den Regen fallen lassen hat.

Wir pflügen, und wir streuen
den Samen auf das Land,
doch Wachstum und Gedeihen
steht in des Himmels Hand:
der tut mit leisem Wehen
sich mild und heimlich auf
und träuft, wenn heim wir gehen,
Wuchs und Gedeihen drauf.

Refr.: Alle gute Gabe kommt her von Gott dem Herrn,
drum dankt ihm, dankt, drum dankt ihm, dankt und hofft auf ihn!

Wir feierten in unseren Kirchen schöne und aufwendig gestaltete Erntedankfeste. Die beiden Bilder aus Oberseifersdorf stehen examplarisch dafür und geben einen kleinen Einblick.
2016_erntedank_oberseifersdorf_02 2016_erntedank_oberseifersdorf_01Soli deo gloria.

Sa, 17. Sep 19.30 Uhr KlangBild Trio „De Strawanza“

Weltmusik in einzigartiger Besetzung

De Strawanza präsentieren neben ausgefeilten Arrangem2016-4g_triodestrawanza_oberseifersdorf_klangbildents bekannter Stücke aus Swing, Valse musette, Jazz und Tango auch eigene Kompositionen. Ergreifende Melodien und virtuose Improvisationen‚ erfrischende Instrumentalmusik, gewürzt mit einigen Gesangseinlagen, ein abwechslungs- und facettenreiches Programm erwartet das Publikum.

Gefühlvoll, energiegeladen, märchenhaft, mit voller Hingabe, Zartheit und wildem Temperament – ihre Spielfreude ist ansteckend.

Mathi Kainz: Tenor- und Sopransaxophon, Gitarre
Susanne Obereder: Drehorgel, Gesang
Domenic Gaito: Kontrabass, Perkussion, Gitarre

siehe auch: http://klangbild-konzerte.de/